Startseite zum Kontaktformular Telefon Anfahrt zum Menü

Informationen zum Schulbetrieb

Stand: 01.12.2020

Die Weihnachtsferien - so die heutige schriftliche Mitteilung des Kultusministeriums - beginnen in Baden-Württemberg gemäß der geltenden Ferienregelung am Mittwoch, 23. Dezember 2020, und enden am Samstag, den 9. Januar 2021. Mo, 21.12. und Di, 22.12 sind Unterrichtstage, und zwar für Jahrgangsstufe 5,6 und 7 in PRÄSENZFORM und für Jahrgangsstufe 8,9,10,11,12 im FERNLERNUNTERRICHT.

In der Pressemitteilung der Landesregierung heißt es dazu: "Nach Aussage der Leopoldina ist die Gruppe der älteren Jugendlichen deutlich stärker epidemiologisch betroffen als die Jüngeren. Deshalb ist es begründet, ab Klasse 8 besondere Maßnahmen zu treffen und diese in den Tagen vor Weihnachten nach Hause in den Fernunterricht zu schicken. Diese älteren Schülerinnen und Schüler können im Zweifel überdies auch ohne elterliche Aufsicht zuhause bleiben, sodass hier keine Betreuungsprobleme entstehen dürften. "


Stand:30.11.2020

Sehr geehrte Eltern,

leider liegen uns aktuell keine offiziellen, schriftlichen Informationen bezüglich letzter Schultag vor den Weihnachtsferien, mögliches Unterrichtsmodell im Dezember und /oder neue Vorgehensweise des Gesundheitsamtes in Corona-Fällen etc. vor.

Wir bitten daher, von Anfragen im Sekretariat abzusehen. Sobald entsprechende Informationen vorliegen, werden sie hier veröffentlicht.


Stand: 26.11.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe K1 und K2,

in allen Angelegenheiten und Prozessen rund um Corona ist die Schulleitung möglichst direkt und frühzeitig (z.B. schon bei Verdacht, bei anstehenden Testungen etc.) -neben Klassenleitung/Tutor*innen- zu informieren und zu kontaktieren. Auch offene Fragen, Zweifelsfälle u.ä. (z.B. zum Thema Schulbesuch) sind mit der Schulleitung im Vorfeld zu klären.


Stand: 13.11.2020

Aus dem Kultusministerium:"Wir werden in Baden-Württemberg keine längeren Weihnachtsferien anordnen. Eine solche Maßnahme von oben verordnet könnte organisatorische Fragen auslösen und zahlreiche Eltern vor Betreuungsprobleme stellen".


Stand: 4.11.2020

Aus den aktuellen Mitteilungen des Mannheimer Gesundheitsamts für Corona-Vorfälle an weiterführenden Schulen:

Wenn Mund-Nasen-Schutz getragen wurde, muss nicht mehr ganze Klasse in Quarantäne.

Bislang galt, dass wenn ein positiv getesteter Corona-Fall in einer Schule oder Kita aufgetreten ist, die betroffenen Klassen und Gruppen komplett einschließlich der Lehrkräfte bzw. Erzieher*innen in als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne gingen. Nun wird dieses Vorgehen nur noch in Kindergärten und Grundschulen praktiziert. Das liegt daran, dass für weiterführende Schulen ab Klasse 5 seit dem 16. Oktober die Maskenpflicht auch im Unterricht gilt. Nach Robert-Koch-Institut sind Personen, die sich mit Mund-Nasen-Schutz in regelmäßig gelüfteten Räumen gemeinsam mit einem Infizierten aufgehalten haben, jetzt als Kontaktpersonen der Kategorie 2 einzustufen und müssen deshalb nicht automatisch in Quarantäne und nicht zum Test.

Dauer der Quarantäne

Bei positiv getesteten Personen ohne Symptomen endet die Quarantäne 10 Tage nach dem Test. Bei positiv getesteten Personen mit symptomatischem Krankheitsverlauf endet sie 10 Tage nach Symptombeginn und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden.


Stand: 30.10.2020

Liebe Schulgemeinschaft,

das Kultusministerium hat uns darüber informiert, dass die Beschlüsse der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 28. Oktober 2020 für den Schulbetrieb nach den Herbstferien keine wesentlichen Änderungen mit sich bringen. Der Unterricht an den Schulen in BW kann unter den bisher geltenden Regeln weiter stattfinden. Die bereits eingeführten Schutzmaßnahmen gelten weiter. Hierzu gehört unter anderem auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht. Der Verwaltungsgerichtshof BW hat diese Vorgabe inzwischen in einem grundlegenden Beschluss ausdrücklich als rechtskonform bestätigt. Sie trägt dazu bei, die Verbreitung des Corona- Virus einzudämmen. Auch Schulleitung und Elternbeirat des Ursulinen-Gymnasiums fühlen sich damit in ihrer bisherigen Linie bestätigt.


Mit Fassungslosigkeit und Bestürzung haben wir von der abscheulichen Gewalttat an dem französischen Lehrer Samuel Paty erfahren müssen. Der 47-jährige Geschichts- und Geografielehrer wurde am 16. Oktober 2020 in einem Pariser Vorort Opfer eines brutalen islamistischen Anschlags, nachdem er Anfang Oktober in seinem Unterricht über das Recht auf Meinungsfreiheit auch - in pädagogisch aufgearbeiteter Art und Weise - Mohammed-Karikaturen aus der Satirezeitschrift,,Charlie Hebdo" eingesetzt hatte. Auch das brutale und menschenverachtende Attentat am 29. Oktober in Nizza zeigt die Bedrohung für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung deutlich auf. Gerne unterstützen wir den europaweiten Appell des französischen Bildungsministers Prof. Dr. Jean-Michel Blanquer zum Kampf gegen Extremismus und werden der terroristischen Anschläge in Frankreich am Montag, den 2. November 2020, um 11 :15 Uhr mit einer Schweigeminute gedenken.



Stand: 22.10.2020

Sehr geehrte Eltern,

das Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie hat sich enorm beschleunigt. Vor wenigen Tagen kam zusätzlich zur Verordnung der Stadt Mannheim die ministerielle Nachricht, dass die landesweite 7-Tage-lnzidenz von 35 Fällen pro 100.000 Einwohner erreicht ist. Somit gelten folgende Punkte der Corona-Verordnung bis zur offiziellen Rücknahme der Maßnahmen landesweit:

1. Die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske im Unterricht (außer im Sportunterricht).
2. Im Sportunterricht sind alle Betätigungen ausgeschlossen, für die ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist.
3. Die Nutzung der Schulen für nichtschulische Zwecke ist untersagt.
4. Die Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen ist untersagt.

Nach den Herbstferien müssen die Schüler*innen - wie nach den Sommerferien- in der ersten Unterrichtsstunde des ersten Schultags eine von den Eltern unterschriebene Erklärung im Zusammenhang mit Covid-19 vorlegen. Die ausgedruckte Erklärung erhalten die Schüler*innen vor den Ferien von den Klassenleitungen (zusätzlich auch als PDF-Datei hier unten bereitgestellt). Außerdem gilt an unserer Privatschule ab Mo, 2. November eine 2-wöchige Maskenpflicht im Unterricht.

Wir bitten um strenge Beachtung aller Vorgaben zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen. Weiterhin bitten wir Sie, Ihre Kinder bei unklaren Krankheitssymptomen und/oder Situationen vorsorglich zuhause zu lassen und den Arzt/ das Gesundheitsamt zu konsultieren.

Bitte tragen Sie, wo immer es Ihnen und Ihrer Familie möglich ist, durch die Einhaltung der bekannten AHA-Regeln und durch das sogenannte „Social Distancing“ zur Vermeidung von weiteren Infektionen bei. Reisepläne sind zu überdenken.

Nur gemeinsam sind wir stark.

Freundliche Grüße

Alexander Stöckl


Stand: 21.10.2020

Sehr geehrte Eltern,

eine kurze Information zur Quarantäneanordnung für Schülerinnen und Schüler per Allgemeinverfügung (AV):

In den vergangenen Wochen sind an mehreren Schulen in Mannheim Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sobald das Gesundheitsamt über einen positiven Fall an einer Schule / in einer Klasse informiert wurde, wurden in allen Fällen die engen Kontaktpersonen ermittelt, für diese eine 14tägige Quarantäne ab dem letzten Kontakttag mit der infizierten Person angeordnet und ein Test veranlasst. Bislang wurde die Quarantäne für alle Kontaktpersonen individuell zunächst mündlich, anschließend auch noch zusätzlich schriftlich angeordnet. Zur Vereinfachung und Beschleunigung der Prozesse ordnet die Stadt Mannheim ab sofort in den Fällen, in denen ganze Schulklassen und Kurse in eine häusliche Quarantäne müssen, diese per Allgemeinverfügung (statt schriftlicher Einzelverfügung) an. Natürlich werden betroffene Schüler*innen im Auftrag des Gesundheitsamtes sofort von der Schule informiert. In Zukunft entfallen durch die AV aber die Zustellungen der Quarantäneverfügung im Einzelfall für jeden betroffenen Schüler). Die Stadtverwaltung erreicht so eine schnellere Information und Rechtssicherheit. Dies greift auch den Wunsch zahlreicher Eltern auf, die u.a. eine rechtssichere Information als Grundlage der Information ihres Arbeitsgebers gewünscht hatten.


Stand: 16.10.2020

Bevorstehende Elterabende finden aufgrund der aktuellen Lagen nun ONLINE statt. Die Klassenleitungen laden über Teams zu den bekannten Terminen (ab 18.30 h) ein. Sie erhalten weitere Informationen über den Elternbeiratsvorsitzenden.


Stand: 15.10.2020

Eine neue Corona-Verordnung wurde heute vom Kultusministeriums veröffentlicht. Diese tritt am 16. Oktober in Kraft. Diese sieht u.a. Maßnahmen wie die sofortige Maskenpflicht im Unterricht vor, sobald Pandemiestufe 3 in Baden-Württemberg ausgerufen wird. In Mannheim haben wir die 7-Tages-Indizenz von 35 und mehr Neuinfektionen je 100.00 Einwohner (Pandemiestufe 3) längst überschritten.
Wir begrüßen die neue Corona-Verordnung des Kultusministeriums sehr.

Stand: 12.10.2020

Verschiedentlich erreichen uns Anfragen zu Luftfiltergeräten, die zur Sicherheit beitragen sollen, in dem Aerosole aus der Raumluft gefiltert werden. Die Schulstiftung in Freiburg, unser Schulträger, steht zu diesem Thema in Kontakt mit dem Kultusministerium. Daneben prüft sie über einen Fachplaner, ob Luftreiniger eine Option darstellen und wenn ja, welchen Anforderungen diese genügen müssen (Leistungsfähigkeit in der Luftumwälzung, Geräuschemission, Handhabung im Filteraustausch etc). Ziel ist eine einheitliche und sichere Lösung für alle Stiftungsschulen. Von gut gemeinten Elterninitiativen einzelner Klassen bezüglich Einbau/ Finanzierung eines Gerätes nehmen wir daher Abstand. Wir bitten um Verständnis. Es gilt, die Räume regelmäßig zu lüften.


Stand: 09.10.2020

Der Elternbeiratsvorsitzende lädt zu den ersten Elternabenden ein. Die Einladungen werden per E-Mail an die Eltern versendet. Außerdem finden Sie eine PDF-Version der Einladung unten im Anhang am Ende der Seite.
Wichtig: Eine Teilnahme am Elternabend ist nur mit Anmeldung möglich! Es gelten die AHA-Regeln.


Stand: 22.09.2020

Die Buchrückgabe startet in dieser Woche. Die Buchausgabe erfolgt vom 28.09. bis 02.10. Die Klassen sind/werden informiert.

Liebe Eltern: Bitte blockieren Sie morgens nicht mit Ihrem PKW den Radweg der Bimarckstraße vor dem Haupteingang unserer Schule. Radfahrende Berufspendler haben sich bei uns schon beschwert. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Stand: 21.09.2020

Die UGM-Mitteilung ("Elternbrief") zu Schuljahresbeginn wurde heute versendet. Sie finden sie auch unter "UGM-Mitteilungen aktuell" auf unserer Homepage im Servicebereich.

Ab Mo, 28.09.2020 ist das Tragen der Maske im Unterricht - bis zu den nächsten Schulferien- freiwillig.

Die 2-wöchige Maskenpflicht erstreckt sich noch bis einschließlich Fr, 25.09.2020.

Das Kultusministerium folgt bezüglich der Maskenpflicht unserer Argumentation: Die freien Schulen können über die Verordnung hinausgehen und auch das Maskentragen im Unterricht anordnen. Sie können jedoch nicht unter den Bestimmungen der Corona-Verordnung bleiben.



Stand: Mi, 10.09.2020

Erster Schultag für die Klassen 6-12 ist Mo, 14.09.2020 um 8 h.

Die Schülerinnen und Schüler finden sich zügig in ihren Klassenräumen ein. Welche Klasse sich in welchem Raum befindet ist vorab der Liste unten im Downloadbereich (PDF "Klassenzimmerliste") zu entnehmen.

Ablauf: 1.-3. Stunde Klassenleiterstunde ; 4.-6. Stunde Fachunterricht ; 13 h Unterrichtsende, kein Nachmittagsunterricht

Aus aktuellen Anlässen: Bei Schülern, die erst kürzlich aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, ist - auch wenn bei Einreise ein negatives Testergebnis vorliegt, das die Quarantänepflicht aufhebt -eine Zweittestung nach ca. 5 Tagen wünschenswert. Das Gesundheitsamt Mannheim empfiehlt zur Sicherheit ebenfalls dieses Vorgehen, wenn Schüler*innen aus Riskogebieten erst wenige Zeit vor Schulbeginn wieder in Deutschland sind.



Stand: Mi, 09.09.2020

Die Schüler der neuen 8. Klassen werden in dieser Woche über ihre Schüleradresse (xy@ursulinen-gymnasium.de) informiert, in welcher 8. Klasse (a,b oder c) und ich welchem Raum sie sich am Montag einfinden.

Wichtige Inhalte des Hygienekonzeptes der Schule befinden sich als PDF-Datei unten im Downloadbereich. Zusätzlich werden die Schüler möglichst durchgehend als homogene Klasse unterrichtet (Ausnahme Kurssystem). Auch im Hort halten sich die Kinder getrennt in homogenen Gruppen auf, verteilt auf sechs Räume (5a ,5b ,5c, 6a, 6b, 6c). Klassenübergreifende AGs und Aktivitäten finden bis auf weiteres nicht statt.

Für Einreisende aus einem Risikogebiet: Die aktuellen Riskogebiete finden Sie hier. Die erforderlichen Rechtsvorschriften und Maßnahmen bei Einreise entnehmen Sie hier (Gesundheitsamt Mannheim).


Liebe Sextaner, liebe Eltern der neuen 5. Klassen,
bitte betreten Sie am kommenden Dienstag das Schulgelände über die Einfahrt des Dekanatshofs und warten Sie im großen Schulhof bis die Einschulungsfeier Ihrer Klasse beginnt.
Denken Sie außerdem an das ausgefüllte Erkärungsschreiben (s.u.) sowie an die Eintrittskarten mit Kontaktdaten und tragen Sie auf dem Schulgelände stets einen Mundschutz.
Wir freuen uns auf euch/Sie!




Stand: Mo, 07.09.2020

Sehr geehrte Eltern,

zum neuen Schuljahr möchte ich Sie heute lediglich über zwei wichtige Maßnahmen für den Unterrichtsbeginn am Mo, 14.9. informieren:

1. Erklärungspflicht
Alle Schüler*innen (Jg. 5-12) müssen am Montag eine ERKLÄRUNG (s.u. PDF-Datei) ihrer Erziehungsberichtigten vorlegen, aus der hervorgeht, dass im Hinblick auf Corona keine Ausschlussgründe vom Unterricht vorliegen (z.B. kein Kontakt zu Infizierten, keine typischen Krankheitssymptome, keine Verstöße bei Rückkehr aus einem Risikogebiet etc.). Schüler, die diese Erklärung am Montag nicht vorweisen können, werden umgehend vom Unterricht ausgeschlossen. Das Formular zur Erklärung können Sie auf dieser Seite (s.u.) herunterladen.

Bitte achten Sie als Eltern darauf, dass Ihre Kinder das unterschriebene Formular am Montag tatsächlich auch dabei haben!


2. Maskenpflicht
Die Schüler werden wieder im kompletten Klassenverband - ohne Abstandsregelung im Klassenzimmer- unterrichtet. Bis auf weiteres tragen die Schüler*innen auf unserer Privatschule daher einen Mund-Nasen-Schutz auch im Unterricht (bei Attest: Gesichtsschild, wenn möglich).


Weitere Informationen zum Schulstart und zum neuen Schuljahr 20/21 erhalten Sie in Kürze.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Stöckl