Startseite zum Kontaktformular Telefon Anfahrt zum Menü

Inklusion - Neue Möglichkeiten durch den Aufzug

-Anlässlich des Deutschen Katholikentages 2012 in Mannheim erhielt das Ursulinen-Gymnasium endlich einen Aufzug. Nun müssen nicht mehr Klassenzimmer getauscht werden, wenn ein Schüler zeitweilig auf Krücken in die Schule kommt. Herzkranke Kollegen kommen leichter in die oberen Stockwerke, der Hausmeister, die Kollegen der Naturwissenschaften oder auch die Technik-AG können die notwendigen Transporte leichter erledigen.

Noch wichtiger aber ist: Die Unterrichtsräume sind jetzt auch mit einem Rollstuhl zu erreichen. Schon bisher haben wir regelmäßig Schülerinnen und Schüler mit Handicaps im Bereich des Hörens, Sehens oder auch der emotional-sozialen Entwicklung bei uns aufgenommen und die notwendigen Hilfsmittel bereitgestellt. Nun können wir auch vermehrt körperbehinderten Kindern einen Platz an unserer Schule anbieten – unter denselben Bedingungen wie anderen Schülern auch.

Der 2015 errichtete Neubau des Ursulinen-Gymnasiums ist selbstverständlcih mit einem Fahrstuhl ausgestatt, sodass alle Räume (wie z.B. der Musiksaal und Computerraum) für Rollstuhlfahrer erreichbar sind.

Das Projekt Compassion, das bei uns in allen Stufen auf unterschiedliche Art und Weise umgesetzt wird, ist so etwas wie die Seele des Ursulinen-Gymnasium. Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln in Klassenprojekten und im Rahmen verschiedener Praktika Erfahrungen im Umgang mit Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Sie erfahren diese Begegnungen als sinnvoll und bereichernd - für die anderen, aber auch für sich selbst. Natürlich wird diese Erfahrung noch viel unmittelbarer und bedeutsamer, wenn die Begegnung mit einem behinderten Mitschüler direkt im Schulalltag stattfindet.