Startseite zum Kontaktformular Telefon Anfahrt zum Menü

An jedem Tag ein Türchen

Advent am UGM (Teil 2)

Habt ihr es schon gesehen? Was? Na, das Türchen vor dem Haupteingang. Zu übersehen ist es ja eigentlich nicht!

Seit dem 1. Dezember öffnet sich an jedem Schultag eine Adventstür, die von Schülerinnen und Schülern oder auch Lehrkräften mit viel Liebe geschmückt und mit Inhalt gefüllt werden. Die Themen könnten unterschiedlicher nicht sein: So waren schon eine Kerze oder ein Spiegel zu sehen, die Legende der Heiligen Barbara war zu lesen und die des heiligen Nikolaus sogar zu hören. Oder man durfte sich eine Vorlage zum Ausmalen und Basteln mitnehmen.

Es lohnt sich also, jeden Tag einen Blick zu riskieren – wer weiß, was noch alles kommt!?! Das Warten wird auf Weihnachten wird so auf jeden Fall verkürzt!

Patricia Nübel, für die Schulseelsorge
 

Schokonikolaus in Mantel und Mitra

Wir Kinder der fünften Klassen bastelten am 7. Dezember im Religionsunterricht. Wir bekamen Mal- und Bastelvorlagen, aus denen wir Kleidung für die ausgeteilten Schoko-"Nikoläuse" gestalteten.

Bevor wir aber mit dem Basteln loslegen konnten, musste erst noch die Frage geklärt werden: Warum sind die ausgeteilten Schokofiguren eigentlich gar keine "echten" Nikoläuse?

Natürlich wussten ganz viele die Antwort sofort: Nikolaus von Myra, um den es am Nikolaustag geht, war ein Bischof. Und die Kleidung eines Bischofs sieht ganz anders aus als die der Schokofigur.

Dann starteten wir damit, eine richtige Bischofskleidung für den Schokomann herzustellen. Wir verwendeten verschiedene Rottöne für den Mantel und die Mitra (Kopfbedeckung eines Bischofs). Dabei entstanden ganz unterschiedliche Nikoläuse.

Am Ende waren wir sehr stolz auf unsere Nikolaus-Ausstellung. Anschließend durfte jedes Kind den eigenen Schokonikolaus mit nach Hause nehmen.

Maya Förtsch und Sienna Böttcher, Klassenreporterinnen aus Klasse 5a
---