Startseite zum Kontaktformular Telefon Anfahrt zum Menü

Ein coronender Abschluss

Zeugnisübergabe an die Abiturienten 2020

Übertragung per LivestreamUnzählige Luftballons schmückten farbenfroh die Samuelkirche - für jeden der 62 Abiturienten und für die anwesenden Lehrkräfte ein Ballon. Darauf wurde geschrieben, wofür wir dankbar sind, was wir uns erhoffen und worum wir bitten, um die Ballons im Anschluss gen Himmel bzw. gen Kirchengewölbe aufsteigen zu sehen.

Mit diesem farbenfrohen Impuls startete die Zeugnisübergabe und Verabschiedung der Abiturienten des sogenannten "Corona-Jahrgangs", der sich auch ein passendes Abimotto gewählt hat "Abin die goldenen Zwanziger - Unser coronender Abschluss". Eben jenes Motto nahm der Schulleiter Herr Stöckl in seiner Rede auf, in der er die Höhen und Tiefen der ambivalenten 1920er Jahre thematisierte und Parallelen zu unserer heutigen politischen und wirtschaftlichen Situation aufzeigte. Einer Zeit, die nicht nur gekennzeichnet durch die Corona-Pandemie ist, sondern auch durch Inflation und politische Morde, weshalb er alle zu Verantwortung, Achtsamkeit und Mut ermutigte, um den kommenden 20er Jahren Glanz zu verleihen.

So trüb die Zeiten auch aussehen, der Abijahrgang ist frohen Mutes und gut gelaunt, schließlich haben alle bestanden und dass sogar drei Mal mit dem Top-Schnitt 1,0. Darunter auch die Scheffelpreisträgerin Emma Schmid, die das beste Deutschabitur geschrieben hat und deshalb die Abschlussrede für ihren Jahrgang halten durfte. Ihr lag es am Herzen zu betonen, dass sie in den letzten acht Jahren am Ursulinen-Gymnasium nicht nur "Schubladen" voll von enzyklopädischem Wissen mitbekam, sondern auch wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten erwarb. Auch wenn sie noch immer nicht weiß, wie ein Ikea-Regal aufgebaut werden sollte, so steht nach dieser tiefgründigen und mit Witz untermalten Rede fest, dass sie Reden halten kann.

Die Reden, die geistlichen Impulse als auch die musikalischen Highlights wurden allesamt per Livestream in die Welt übertragen und bis nach Paraguay verfolgt. Denn die besonderen Umstände, unter denen der Abi-Jahrgang 2020 sein Abitur ablegte, hatten zur Folge, dass Eltern, Verwandte und Freunde die Feierlichkeiten in der Jugendkirche Samuel nur digital miterleben konnten, denn die Abiturienten entschieden sich für eine Feier mit dem gesamten Jahrgang. So konnten weitaus mehr Menschen an den Feierlichkeiten teilhaben. Und das wiederum hat auch den Vorteil, dass die Zeugnisübergabe auch heute unter dem folgenden Link nachgeschaut werden kann:

https://www.youtube.com/watch?v=cttW3GsY30s

Auch wenn der große gemeinsame "Tanz auf dem Vulkan" dieses Jahr ausfiel, konnten die Abiturienten ihren coronenden Abschluss und den Beginn eines neuen Lebensabschnitts mit Freunden und Familien im privaten Rahmen im Anschluss an die Zeugnisübergabe feiern.

Wir wünschen allen Abiturienten alles Gute für die weitere Zukunft!

Marietta Laturnus

Fotografenteam Fabian und Felix