Startseite zum Kontaktformular Telefon Anfahrt zum Menü

Ein außergewöhnliches Geschenk

-Alexander von Humboldt war sein Vorbild. Karl-Otto Limbourg - seine Kinder waren bis vor 12 Jahren bei uns an der Schule - machte der 6b stellvertretend für das ganze UGM ein außergewöhnliches Geschenk.

Ganz fasziniert folgten die Schüler seiner Präsentation von mehreren Kästen mit Insekten und Schmetterlingen, die er zusammen mit seinem Bruder vor mehr als 50 Jahren gefangen, gesammelt, konserviert und bestimmt hat. Damals war er Quintaner, also im selben Alter wie die Sechstklässler, die jetzt seine Zuhörer sind. Diese stellten im Anschluss noch viele Fragen, auch zu den antiken Instrumenten eines Naturforschers, die Herr Limbourg zur Ansicht ebenfalls mitgebracht hatte. Ob der Forschergeist des ein oder anderen jungen Biologen aus der 6b nun geweckt wurde? Vielleicht erfahren wir es in 50 Jahren...

Herr Putzier und Frau Zibuschka freuten sich ebenfalls sehr über diese Exponate, die den künftigen Biologieunterricht noch anschaulicher machen werden.
Frau Grimm dankte Herrn Limbourg für diese Unterstützung, und verriet dabei den Kindern der ersten Streicherklasse, dass das Ehepaar Limbourg vor zwei Jahren auch einige Streichinstrumente für sie gestiftet hat. Diese Verbundenheit mit dem Ursulinen-Gymnasium auch über die Schulzeit der eigenen Kinder hinaus ist enorm viel wert und „macht vielleicht ja auch Schule“. (GG)